Tel.: 0 41 01 - 517 35 55

Dr. Oberg schließt Implantologie-Fortbildung ab

am .

DGI-Zertifizierung Dr. Oberg

Im November 2015 schloss Dr. Carsten Oberg die Weiterbildung zum "zertifizierten Implantologen" erfolgreich ab. Vorausgegangen war eine einjährige Kursreihe der DGI, an dem sich Dr. Oberg im Rahmen eines Curriculums speziell zum Thema Zahnimplantate fortbildete. Unter anderem besuchte Dr. Oberg vom 06. – 07.02.2015 die Fortbildung „Augmentation II“ in der Zahnklinik der Universität Mainz bei Prof. Dr. Dr. Al-Nawas. 

 

Periimplantitis vorbeugen: Die richtige Pflege bei Zahnimplantaten

am .

Quelle Initiative proDente Periimplantitis bei Zahnimplanten vorbeugenZahnimplantate sind eine besonders hochwertige und aufwendige Lösung, um fehlende Zähne zu ersetzen. Ihre Haltbarkeit hängt dabei wesentlich von der richtigen und regelmäßigen Pflege ab. Dazu zählen eine gute tägliche Mundhygiene und regelmäßige Kontroll- und Prophylaxe-Termine beim Zahnarzt. Was Sie bei der Pflege der Zahnimplantate beachten sollten, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Kurzimplantate – Neue Möglichkeit der Zahnimplantat-Versorgung

am .

Quelle Initiative proDente Zahnimplantate KurzimplantateZahnimplantate sind mittlerweile eine bewährte Methode bei der Versorgung mit Zahnersatz. Als künstliche Wurzel in den Kieferknochen eingesetzt, tragen sie sicher und stabil Zahnkronen oder Prothesen. Eine neue Entwicklung in der Implantologie sind  Kurzimplantate. Diese ermöglichen neue Behandlungsverfahren in der Zahnimplantat-Therapie und bieten verschiedene Vorteile für Patienten.

Zahnimplantate: Zahnersatz für verlorene Backenzähne?

am .

Quelle Initiative proDente Zahnimplantate Zahnersatz für verlorene Backenzähne

Fehlen im Kiefer die Backenzähne, so spricht man von einer Freiendsituation. Die Versorgung mit Zahnersatz ist in solchen Fällen für die Zahnmedizin eine Herausforderung, da nach hinten die Stützpfeilerzähne, auf welchen ein Zahnersatz verankert werden könnte, fehlen. Eine besonders komfortable und hochwertige Lösung ist dann die Versorgung mit Zahnimplantaten, welche die fehlenden Backenzähne naturgetreu wiederherstellen.

Moderne Wurzelbehandlung mit der Lupenbrille

am .

Entzündet sich ein Zahnnerv oder ist er bereits abgestorben, muss eine Wurzelbehandlung stattfinden.  Es geht dabei aber nicht nur um den Versuch des Zahnerhalts, sondern auch um den Schutz des Immunsystems. Wurzelentzündungen im Zahninneren sind nämlich nicht nur eine Gefahr für den betroffenen Zahn. Die Bakterien und deren Giftstoffe (Toxine) können sich über den Kieferknochen im Körper verbreiten und dort gesundheitlichen Schaden anrichten. Mit modernen Instrumenten wie der Lupenbrille erweist sich die Wurzelbehandlung beim Zahnarzt als besonders gründlich und effizient. Sie erhöhte die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich, da so auch kleine Seitenkanäle sichtbar sind und behandelt werden können.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.