Tel.: 0 41 01 - 517 35 55

Was hilft gegen Kreidezähne (MIH)?

am .

oberg rellingen was hilft gegen kreidezähne mih

Jedes zehnte Kind in Deutschland ist von Kreidezähnen betroffen. Durch die Krankheit härten die bleibenden Zähne nicht genug aus und brechen dadurch porös durch das Zahnfleisch. Sie sind damit deutlich weniger belastbar als gesunde Zähne. Warum das so ist und was dagegen hilft, erklären wir Ihnen in diesem Blogbeitrag.

Zähne ohne Zahnschmelz?

Während die Milchzähne noch in Benutzung sind, wachsen die bleibenden Zähne im Kieferknochen heran. Dabei bilden sie schützenden Zahnschmelz und härten aus.

Bei Kindern, die von Kreidezähnen betroffen sind, fällt der Härteprozess bei den betroffenen Zähnen vor dem Durchbruch aus oder findet nicht vollständig statt. Gelblich-weiß sind die Kreidezähne verfärbt. Man spricht von einer Molaren-Inzisiven-Hypermineralisation (MIH).

Kreidezähne - unbekannte Ursache

Bisher gibt es wenige Anhaltspunkte über die Ursache der Kreidezähne. Im Verdacht standen lange Weichmacher im Kunststoff. Allerdings konnte dieser Zusammenhang in Studien nicht eindeutig belegt werden. Mittlerweile untersucht die Forschung mehrere Stoffe und Materialien, die sich auf den Hormonhaushalt des Menschen auswirken. Die Gruppe an möglichen Stoffen ist sehr groß und daher dauert die Forschung noch an.

Das hilft bei Kreidezähnen (MIH)

Kreidezähne können nach derzeitigen wissenschaftlichen Erkenntnissen nicht verhindert oder „geheilt“ werden. Der fehlende Zahnschmelz lässt sich nicht vollständig wiederaufbauen. Dafür kann durch eine gute Zahnhygiene zu Hause und durch Prophylaxemaßnahmen in unserer Praxis, wie zum Beispiel das regelmäßige Auftragen eines Fluoridlacks, der Zahnschmelz bestmöglich gestärkt werden.

Außerdem können wir Zahnschädigungen durch moderne und hochwertige Composite- oder Keramikfüllungen ausbessern. Darüber hinaus sind auch Überkronungen, also „Schutzkappen“ für die betroffenen Zähne möglich, damit sie weniger anfällig für Defekte sind.

Wir empfehlen Kontrolltermine ab dem ersten Zahn. Dabei achten wir auf Kreidezähne und machen Ihnen und Ihrem Kind passende Behandlungsvorschläge. Falls Sie unsere Praxis noch nicht besucht haben und bei Ihrem Kind Anzeichen von Kreidezähnen festgestellt haben, nehmen Sie gerne zu uns Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Termin.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.